Angepinnt Wahlgrundlage - Auktionatoren

      Wahlgrundlage - Auktionatoren

      §1 Allgemeines / Aufgaben

      (1) Der Auktionator ist ein von dem gemeinsamen Senat gewählter User, welcher Firmen und Towny-Städte, deren Leiter inaktiv geworden sind oder die durch mehrfache Regelverstöße bestraft wurden, im Namen des zuständigen Moderators versteigert.
      (2) Die Versteigerung wird durch den Auktionator im Forum angekündigt und im TS3 vollzogen. Die Auktionen haben zum Ziel, jede Firma / Towny zu besetzen und dabei die Firmen / Townys nicht unter ihrem Wert zu verkaufen.
      (3) Der Auktionator muss mindestens 5 Monate auf Adventuria aktiv spielen und darf Besitzer einer Firma / Towny sein, sich jedoch nicht an der Autkion beteiligen.
      (4) Er darf in keinem Fall gebannt sein und auch nicht dem Senatspräsidium angehören.

      §2 Rechte / Pflichten

      (1) Der Auktionator wird von dem gesamten Senat für 4 Monate gewählt. Er kann jedoch jederzeit vom Senatspräsidium aufgrund von Inaktivität suspendiert werden.
      (2) Er hat sich stets neutral zu verhalten. Sein einziges Ziel sollte sein, die Firma / Towny zu verkaufen.
      (3) Der Auktionator verpflichtet sich, das erzielte Geld abzugeben und nur den Anspruch auf seinen eigenen Anteil zu erheben.
      (4) Er erhält zusätzlich im Teamspeak-Channel "Auktionen" den Channel-Moderator Rang und hat dort das Hausrecht.
      (5) Er verpflichtet sich des Weiteren stets über seine Arbeit Auskunft zu geben.

      §3 Rechteausnutzung / Vorteilsnahme

      (1) Wer sich einen Vorteil gegenüber anderen Membern des Servers praktisch oder theoretisch schafft, der keinesfalls deren Nutzen mehrt oder regelkontrovers ist, nutzt seine Rechte aus.
      (2) Die Ausnutzung der Rechte zieht erhebliche Konsequenzen nach.

      §5 Limitierung der Plätze

      (1) Die Anzahl an Auktionatoren ist auf maximal 3 begrenzt. Die Festlegung über die Anzahl der Auktionatoren fällt der Senatspräsident vor der Wahl.

      §6 Sanktionen

      (1) Bei Verstoß gegen diese oder andere Regeln serverschädlichem Verhalten wird eine angemessene und faire Sanktion verhängt.
      (2) Sanktionen können von der Serverleitung, vorrangig aber von dem Senat begründet ausgesprochen werden.
      (4) Gegen verhängte Sanktion kann Beschwerde eingelegt werden. Der zuständige Minister oder ein anderes SL-Mitglied behandelt diese in Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat.
      (5) Fahrlässigkeit, Unterschlagung von Informationen oder gar Irreführung im Amt werden in gleichem Maßen wie die Straftat selbst bestraft.
      (3) Es gelten für die Auktionatoren die Teamregeln in ihrer möglichen Anwendbarkeit.
      Mit freundlichen Grüßen
      Quentin099
      Administrator
      Support-Leiter
      MVA-Chefredakteur
      Beauftragter der SL für politische Beziehungen
      Vorsitzender des WPAs
      Präsident des Senates
      Wenn ihr eine Frage habt, fragt gerne nach :) .